Im Kerzenschein

Was gibt es heimeligeres und entspannendes als abends noch ein bisschen den Schein einer Kerze zu genießen? Ich liebe es einfach. Deswegen möchte ich dich zu einer kleinen Kerzenmeditation einladen. Die Meditation funktioniert umso besser je dunkler es ist und wirkt sehr entspannend. Ideal also für den Abend und es muss noch nicht einmal ein langer Winterabend sein.

Vorbereitung

  • Suche dir eine schöne Kerze aus und zünde sie an.
  • Achte darauf, dass sie nicht im Luftzug steht, sondern ruhig brennt.
  • Schalte am besten das Licht aus bzw. dunkle den Raum so ab, dass du die Flamme und ihr Licht gut wahrnehmen kannst.
  • Setzte dich bequem und aufrecht hin.
  • Stelle die Kerze sicher auf. Sie soll etwa eine Armlänge entfernt von dir sein und ihre Flamme auf Augenhöhe oder leicht darunter.
  • Ich werde dich anleiten, die Kerzenflamme intensiv zu betrachten – ein Zeit lang sogar möglichst ohne zu blinzeln. Wenn deine Augen dabei anfangen zu tränen ist das völlig in Ordnung. Das kann sogar reinigend wirken. Falls sie aber anfangen zu brennen oder es unangenehm für dich wird, schließe deine Augen einfach.

Und schon kann’s losgehen. Viel Freude beim Meditieren mit deiner Kerze!

Kerzenmeditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.