Im Jahreszeitengarten: Samhain

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten
.

So beschreibt Rainer Maria Rilke in einem Herbstgedicht für mich sehr treffen die Stimmung dieser Zeit. Manchmal geht es buchstäblich über Nacht, dass ein Baum sein buntes Herbstlaub ablegt und sich in seinem schlichten Winterkleid zeigt. Gerade um dieses Loslassen geht es auch in der meditativen Reise in den Jahreszeitengarten zum bevorstehenden Jahreskreisfest Samhain. Wenn du magst, kannst du dir Zeit nehmen, um zu erkunden, wie sich dir deine innere Landschaft im Moment zeigt und was du gerne loslassen möchtest so wie der Baum seine Blätter.

Ich wünsche dir viel Freude bei deiner Reise nach Innen!

Kurze Einführung zu Samhain
Reise in den Jahreszeitengarten zu Samhain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.